Plasma-Lifting in Berlin
Plasma-Lifting in Berlin
Vampirlifting in Berlin
Vampir-Lifting in Berlin
Vampirlifting in Berlin
  • Navigation

PRP Video

PRP Platelet Rich Plasma Einführungsvideo

Thrombozytenreiches Plasma auch plättchenreiches Plasma oder PRP

Wie wird das PRP gewonnen

Mit Hilfe der Swing-Typ Zentrifuge wird das PRP aus autologem Patientenvollblut hergestellt. Das Trennungsprinzip beruht auf Zentrifugalkraft, die sich durch die einzelnen Blutbestandteile aufgrund ihres unterschiedlichen spezifischen Gewichts schichtweise anordnen. Das Vollblut wird dabei in die Bestandteile Erythrozyten, Thrombozytenreiches Plasma und Thrombozytenarmes Plasma (PPP - Pletelet Poor Plasma) getrennt.

Das Wirkprinzip vom PRP

Das Wirkprinzip vom PRP basiert sich auf einer Anreicherung von Thrombozyten, die nach ihrer Aktivierung im Rahmen der Thrombozytenaggregation u.a. die Wachstumsfaktoren PDGF, TGF ß1/ß2, EGF, VEGF und IGF-1 aus ihren Granula freisetzt.

Platelet-derived growth factors (PDGF)

Eine Gruppe von Wachstumsfaktoren. Sie werden bei Verletzungen von Blutplättchen freigesetzt, um die Heilung des Gewebes zu stimulieren.

 

TGF-beta -Transforming Growth Factor

Transformierender Wachstumsfaktor. TGF spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Zellteilung.

VEGF - Vascular Endothelial Growth Factor

ist ein wichtiges Signalmolekül, das in der Neubildung der Gefäße seine Wirkung entfaltet.

EGF - epidermal growth factor

Der Epidermale Wachstumsfaktor tritt bei der Einleitung der Zellteilung als Signalmolekül auf. Es stimuliert die Ausbildung einer Reihe von Zelltypen.

Für wen ist das PRP Plasma-Lifting indiziert?

Diese Methode ist für alle Hauttypen, für beide Geschlechter und für jedes Alter geeignet.

Die häufigsten Indikationen für das Plasma-Lifting sind:

  • Verlust des Spannungszustandes der Haut;
  • Tonus und Volumen Verlust;
  • Fältchen und Falten im Gesicht, am Hals und im Dekolleté;
  • Senkung der Hautvitalität;
  • Sonnengeschädigte Haut;
  • Erschlaffung der Haut nach Gewichtsverlust.

Vorteile des i-Stem PRP Systems

  • Bei der Gewinnung des PRP wird das Röhrchen nie geöffnet (im Vergleich mit anderen Systemen), dadurch besteht keine Kontaminationsgefahr;
  • Ist einfach und sicher, mit Hilfe nur einem i-Stem- und einem Citrat-Röhrchen wird das PRP mit einem Thrombozyten Anteil bis zu  1 770 000/µl gewonnen;
  • Es kann vom Personal direkt in der Praxis aufbereitet werden;
  • besteht kein Allergierisiko, da es aus eigenem Blut gewonnen wird;
  • aus einem 15 ml i-Stem Röhrchen kann bis zu 3 ml pure PRP gewonnen werden;
  • nach der PRP-Behandlung sind keine Ausfallzeiten verlangt;
  • ist eine natürliche Ergänzung oder Alternative zu anderen ästhetischen Behandlungen;
  • kann mit allen gängigen ästhetischen Verfahren wie Peeling, Laser, Hyaluronsäure-Injektionen, Mikroneedling etc. kombiniert werden;
  • keine teuere Sets werden benötigt, keine spezielle Zentrifugen;
  • ist CE (CE1023) zertifiziert.